Startseite Nachrichten Lesezeichen Kommentare Logout
  Registrieren
Seiten der Lektion
Einführung: Notfall - Wiederbelebung, Herzmassage
Ziele des Kurses
Wirkungsweise der Herzmassage
Vorbereitungen zur Herzmassage
Herzmassage, der richtige Druckpunkt
Haltung der Hände während der Herzmassage
Thoraxkompressionen
Kurzablauf der Herzmassage
Positionen zur Herzmassage
Probleme bei der Herzmassage
Fehler bei der Herzmassage
Zeichen einer effektiven Herzmassage
Zusammenfassung
Fachbegriffe einfach erklärt
Bildnachweise, Literatur und Links
Ausblick
Kontrollfragen zum Kurs (Im Demo deaktiviert)
Anzeigen
ALLE KURSE

Vorbereitungen zur Herzmassage


Obwohl Sie blitzschnell mit der Herzmassage beginnen sollen, gibt es einige wenige Vorbereitungen, die Sie durchführen müssen.


  • Ich hoffe, Sie haben schon Alarm ausgelöst, sonst ist es jetzt höchste Zeit.

  • Legen Sie den Patienten flach auf den Rücken.

  • Liegt der Patient im Bett, müssen Sie das Kopfteil des Bettes flach stellen und die Kissen entfernen.

    Außerdem benötigen Sie eine feste Unterlage zur Durchführung der Herzmassage, z.B. wenn auf Ihrer Station ein „Reanimationsbrett" vorhanden ist. Platzieren Sie das Reanimationsbrett unter den Brustkorb des Patienten.


    Abb. 4: Herzmassage - Reanimationsbrett © Mit freundlicher Genehmigung der Firma Dönges GmbH & Co. KG, www.doenges-rs.de


    Haben Sie auf Ihrer Station kein solches Brett, so verwenden Sie das Brett vom Kopf- oder Fußteil des Patientenbettes.


    Abb. 5: Patientenbett, Brett am Kopf- und Fußteil, www.istockphoto.com, waiting beds, Dateinr.: 13769682 © Sascha Jung


  • Steht das Bett mit der Stirnseite des Kopfendes an einer Wand, so müssen Sie es in den Raum ziehen, sofern Sie mit Beatmungsbeutel beatmen. Der Grund: Der Helfer, der mit Atembeutel beatmet, steht an der Stirnseite des Bettes oder kniet am Kopfteil auf dem Bett.

  • Ist ein „Bettgalgen" am Bett, so entfernen Sie ihn.

  • Fahren Sie die Betthöhe auf die niedrigste Position.

  • Kleidung: Sie müssen den vorderen Brustkorb des Patienten sehen können.


    Abb. 6: Wo ist der Druckpunkt zur Herzmassage?  © Andreas Heimann-Heinevetter

    Bei einem bekleideten Patienten fällt es schwer, den richtigen Druckpunkt zur Herzmassage zu finden. Außerdem kann dicke Kleidung den Druck Ihrer Thoraxkompressionen dämpfen, was nicht erwünscht ist. Knöpfe und Reißverschlüsse sind für Sie bei der Herzmassage sehr unangenehm.

    Deshalb öffnen oder entfernen Sie die Kleidung am Oberkörper. Jacken, Hemden und Blusen werden nur vorn geöffnet. Unterwäsche oder ein Pullover werden nach oben geschoben.

    Knöpfe dürfen abreißen, Kleidung darf zerreißen. Ich selbst habe in solchen Fällen häufig eine Verbandschere eingesetzt.

  • Liegt der Patient auf einer Anti-Dekubitus- oder Wechseldruckmatratze, so müssen Sie diese entlüften. Die meisten dieser Matratzen besitzen ein Notfallventil zum Entlüften bei Reanimation.

    Machen Sie sich im Vorfeld mit den Matratzentypen vertraut, damit Sie nicht im Notfall nach dem Entlüftungsventil suchen müssen.

  • Schmuck, insbesondere Ringe und Armbänder, sollten Sie ablegen. Sie behindern sich damit, und außerdem schmerzen Ringe bei der Herzmassage.


Drucken und kopieren der Seite ist nur für registrierte Benutzer möglich!

Sind die Qualitätsmanagementbeauftragter oder verantwortlich für die Personalentwicklung in einem Krankenhaus oder einer Pflegeeinrichtung, lohnt sich die Umsetzung eines eigenen Lernmanagementsystems mit E-Learning Kursen


  Zur Anmeldung!


Mit Ihrer Anmeldung erhalten Sie Vollzugang zu allen 51 Kursen und den kommentierten 545 Kontrollfragen.

Für jeden erfolgreich bearbeiteten Kurs werden Fortbildungspunkte der "RbP – Registrierung beruflich Pflegender GmbH" ausgewiesen. Der 6-Monats-Zugang kostet einmalig 24,00 Euro (Pauschalbetrag), also umgerechnet 4,- € pro Monat!

Weitere Informationen zur Anmeldung!


Zurzeit finden Sie hier 51 Kurse zu folgenden Themen:

  • Grundlagen des Pflegeberufs (3 Kurse)
  • Organsysteme des Menschen (2 Kurse)
  • Grundlagen der Anatomie und Physiologie (5 Kurse)
  • Gesundheitspflege und Prävention (3 Kurse)
  • Ethik (1 Kurs)
  • Krankenbeobachtung Körpertemperatur (3 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Puls (2 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Blutdruck (4 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Atmung (3 Kurse)
  • Pflege bei Störungen der Atmung (1 Kurs)
  • Notfall und Wiederbelebung (7 Kurse)
  • Das Ohr - Hören - Schwerhörigkeit (1 Kurs)
  • Nationale Expertenstandards - Einführung (1 Kurs)
  • Expertenstandard Schmerzmanagement in der Pflege (1 Kurs)
  • Expertenstandard Sturzprophylaxe in der Pflege (7 Kurse)
  • Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege (1 Kurs)
  • Expertenstandard Ernährungsmanagement zur Sicherstellung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege (2 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Urinausscheidung (4 Kurse)

Zu allen 51 Kursen gibt es kostenlose Testzugänge

Sie enthalten rund 1/3 der Kursseiten im Volltext. Alle anderen Seiten werden teilweise dargestellt. Hierzu ist keine Anmeldung erforderlich! Testzugänge finden Sie hier.


Identnummer: 20091216

Sie möchten sich jetzt nicht anmelden? Kein Problem! Rufen Sie einfach weitere Testseiten dieses Kurses oder anderer Kurse auf.

Weitere kostenlose Informationen (Anschriften von Ausbildungsstätten, Prüfungsfragen, Facharbeiten sowie Informationen zur pflegerischen Aus- und Weiterbildung) finden Sie auf www.pflege-kurse.de

 

Druckvorschau

Zum Seitenanfang

 

 
Impressum
Copyright 2009 Andreas Heimann-Heinevetter