Startseite Nachrichten Lesezeichen Kommentare Logout
  Registrieren
Seiten der Lektion
Einführung: Nationale Expertenstandards
Ziele des Kurses
Begriffsklärungen
Arten oder Formen des Wissens
Zum Begriff des EBN
Das Deutsche Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP)
Was ist ein Expertenstandard im Einzelnen?
Entwicklung eines Expertenstandards. Die Themenfindung.
Entwicklung eines Expertenstandards. Die Bildung unabhängiger Expertengruppen
Entwicklung eines Expertenstandards. Die Erarbeitung eines Expertenstandards -entwurfs.
Entwicklung eines Expertenstandards. Die Konsensus- Konferenz.
Entwicklung eines Expertenstandards. Modellhafte Implementierung.
Fachbegriffe einfach erklärt
Bildnachweise, Literatur und Links
Ausblick
Kontrollfragen zum Kurs (Im Demo deaktiviert)
Anzeigen
ALLE KURSE

Entwicklung eines Expertenstandards. Die Themenfindung.

Vorschläge, zu welchem Thema ein Expertenstandard erarbeitet werden soll, kommen aus den unterschiedlichsten Richtungen, z.B. direkt aus der Pflegepraxis oder aus dem Bereich der Pflegewissenschaft. Aber auch Verbände oder Organisationen aus den Bereichen des Gesundheits- oder Sozialwesens oder aber auch Selbsthilfegruppen reichen ihre Vorschläge ein.

Die Auswahl der Themen erfolgt dann durch den bereits erwähnten Lenkungsausschuss des DNQP und berücksichtigt pflegeepidemiologisch relevante Qualitätsrisiken. D.h., es werden Themen ausgewählt, die sehr komplex sind und in der Vergangenheit zu größeren Pflegeproblemen geführt haben.

Auch wirtschaftliche Überlegungen spielen bei der Themenauswahl eine Rolle.

Beispielhaft sei hier der Expertenstandard zum Entlassungsmanagement genannt. Denn beginnt die Entlassungsplanung bereits mit der Aufnahme, so ist eine zeit- und kostensparende Versorgung und Überleitung möglich.

Die zum Expertenstandard zu erwartenden Pflegemaßnahmen sollten umfangreich sein, um zur Pflegeentwicklung beitragen zu können.

Ferner werden Themen ausgewählt, die in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden können, um so Synergieeffekte zu erzielen.

Der eigentlichen Themenauswahl geht eine Literaturrecherche zur bereits erwähnten pflegeepidemiologischen und gesundheitspolitischen Relevanz voraus.

Hier soll also im Vorfeld geprüft werden, ob ein Thema überhaupt von allgemeinem Interesse ist.

Ein weiterer Punkt der Literaturrecherche soll klären, ob überhaupt genügend gesichertes Wissen vorliegt, um einen evidenzbasierten Expertenstandard zu entwickeln.


Drucken und kopieren der Seite ist nur für registrierte Benutzer möglich!

Sind die Qualitätsmanagementbeauftragter oder verantwortlich für die Personalentwicklung in einem Krankenhaus oder einer Pflegeeinrichtung, lohnt sich die Umsetzung eines eigenen Lernmanagementsystems mit E-Learning Kursen


  Zur Anmeldung!


Mit Ihrer Anmeldung erhalten Sie Vollzugang zu allen 51 Kursen und den kommentierten 545 Kontrollfragen.

Für jeden erfolgreich bearbeiteten Kurs werden Fortbildungspunkte der "RbP – Registrierung beruflich Pflegender GmbH" ausgewiesen. Der 6-Monats-Zugang kostet einmalig 24,00 Euro (Pauschalbetrag), also umgerechnet 4,- € pro Monat!

Weitere Informationen zur Anmeldung!


Zurzeit finden Sie hier 51 Kurse zu folgenden Themen:

  • Grundlagen des Pflegeberufs (3 Kurse)
  • Organsysteme des Menschen (2 Kurse)
  • Grundlagen der Anatomie und Physiologie (5 Kurse)
  • Gesundheitspflege und Prävention (3 Kurse)
  • Ethik (1 Kurs)
  • Krankenbeobachtung Körpertemperatur (3 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Puls (2 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Blutdruck (4 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Atmung (3 Kurse)
  • Pflege bei Störungen der Atmung (1 Kurs)
  • Notfall und Wiederbelebung (7 Kurse)
  • Das Ohr - Hören - Schwerhörigkeit (1 Kurs)
  • Nationale Expertenstandards - Einführung (1 Kurs)
  • Expertenstandard Schmerzmanagement in der Pflege (1 Kurs)
  • Expertenstandard Sturzprophylaxe in der Pflege (7 Kurse)
  • Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege (1 Kurs)
  • Expertenstandard Ernährungsmanagement zur Sicherstellung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege (2 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Urinausscheidung (4 Kurse)

Zu allen 51 Kursen gibt es kostenlose Testzugänge

Sie enthalten rund 1/3 der Kursseiten im Volltext. Alle anderen Seiten werden teilweise dargestellt. Hierzu ist keine Anmeldung erforderlich! Testzugänge finden Sie hier.


Identnummer: 20091216

Sie möchten sich jetzt nicht anmelden? Kein Problem! Rufen Sie einfach weitere Testseiten dieses Kurses oder anderer Kurse auf.

Weitere kostenlose Informationen (Anschriften von Ausbildungsstätten, Prüfungsfragen, Facharbeiten sowie Informationen zur pflegerischen Aus- und Weiterbildung) finden Sie auf www.pflege-kurse.de

 

Druckvorschau

Zum Seitenanfang

 

 
Impressum
Copyright 2009 Andreas Heimann-Heinevetter