Startseite Nachrichten Lesezeichen Kommentare Logout
  Registrieren
Seiten der Lektion
Einleitung: Medizinische Ethik – was ist das?
Ziele des Kurses
Wann beginnt das Leben?
Geburtenkontrolle
Sterilisation
Insemination
Schwangerschafts-abbruch
Wann endet das menschliche Leben?
Sterbehilfe
Zusammenfassung
Bildnachweise, Literatur und Links
Ausblick
Kontrollfragen zum Kurs (Im Demo deaktiviert)
Anzeigen
ALLE KURSE

Einleitung: Medizinische Ethik – was ist das?


Die medizinische Ethik gehört unter philosophischen Prämissen zur sogenannten praktischen oder auch angewandten Ethik. Hier wird unter moralischen Aspekten untersucht, inwieweit menschliche Eingriffe in das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen gerechtfertigt sind. Die medizinische Ethik ist somit auch ein Fachgebiet der Bioethik.

Als Grundsatz der medizinischen Ethik mit Bezug auf den Menschen gilt die informierte Zustimmung beziehungsweise die Entscheidung des jeweiligen Patienten. In einigen medizinischen Bereichen ist dieser Grundsatz allerdings nicht anwendbar, wie z.B. in der Notfallmedizin und Psychologie. Heutzutage sind die Aspekte der Sterbehilfe und Abtreibung immer noch Gegenstand hitziger Debatten.

Medizinisches Handeln ist kein Prozess im Vakuum, sondern erfolgt in der Regel über die Interaktion von behandelndem Arzt und behandeltem Patienten – dem Menschen. Da der „normale“ Durchschnittsmensch in den meisten Fällen das medizinische Handeln mangels einschlägigen Wissens nicht nachvollziehen kann, hat er - zu Recht - das Bedürfnis, bei Fragen der medizinischen Behandlung mitbestimmen zu wollen. Der heutige Arzt ist daher seinem beruflichen Stand nach nicht nur Mediziner, sondern auch Berater, Pädagoge und Begleiter.

Bei medizinischen Entscheidungen sind drei Aspekte zu berücksichtigen: Werte, Situationen und das moralische Gewissen. Ethische Werte hängen freilich von der jeweiligen Weltanschauung und den entsprechenden Ethikkommissionen ab. In den Niederlanden beispielsweise ist aktive Sterbehilfe, anders als in der Bundesrepublik, gesetzlich erlaubt.

Grundsätzlich müssen sich Mediziner die Frage stellen, ob ihr medizinisches Handeln im Dienst des Menschen steht. Das war unter unseren heutigen ethisch-moralischen Prämissen nicht immer der Fall; man denke nur an die Euthanasieverfahren der Nationalsozialisten im Dritten Reich.


Zentrale Begriffe der medizinischen Ethik, mit denen wir uns im ersten Teil des Kurses befassen wollen, sind unter anderem:


  • Beginn des menschlichen Lebens
  • Der Wert des menschlichen Lebens
  • Geburtenkontrolle
  • Sterilisation
  • Insemination
  • Schwangerschaftsabbruch
  • Ende des menschlichen Lebens
  • Sterbehilfe
  • Präimplantationsdiagnostik
  • Stammzellenforschung

Drucken und kopieren der Seite ist nur für registrierte Benutzer möglich!

  Zur Anmeldung!


Mit Ihrer Anmeldung erhalten Sie Vollzugang zu allen 51 Kursen und den kommentierten 545 Kontrollfragen.

Für jeden erfolgreich bearbeiteten Kurs werden Fortbildungspunkte der "RbP – Registrierung beruflich Pflegender GmbH" ausgewiesen. Der 6-Monats-Zugang kostet einmalig 24,00 Euro (Pauschalbetrag), also umgerechnet 4,- € pro Monat!

Weitere Informationen zur Anmeldung!


Zurzeit finden Sie hier 51 Kurse zu folgenden Themen:

  • Grundlagen des Pflegeberufs (3 Kurse)
  • Organsysteme des Menschen (2 Kurse)
  • Grundlagen der Anatomie und Physiologie (5 Kurse)
  • Gesundheitspflege und Prävention (3 Kurse)
  • Ethik (1 Kurs)
  • Krankenbeobachtung Körpertemperatur (3 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Puls (2 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Blutdruck (4 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Atmung (3 Kurse)
  • Pflege bei Störungen der Atmung (1 Kurs)
  • Notfall und Wiederbelebung (7 Kurse)
  • Das Ohr - Hören - Schwerhörigkeit (1 Kurs)
  • Nationale Expertenstandards - Einführung (1 Kurs)
  • Expertenstandard Schmerzmanagement in der Pflege (1 Kurs)
  • Expertenstandard Sturzprophylaxe in der Pflege (7 Kurse)
  • Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege (1 Kurs)
  • Expertenstandard Ernährungsmanagement zur Sicherstellung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege (2 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Urinausscheidung (4 Kurse)

Zu allen 51 Kursen gibt es kostenlose Testzugänge

Sie enthalten rund 1/3 der Kursseiten im Volltext. Alle anderen Seiten werden teilweise dargestellt. Hierzu ist keine Anmeldung erforderlich! Testzugänge finden Sie hier.


Identnummer: 20091216

Sie möchten sich jetzt nicht anmelden? Kein Problem! Rufen Sie einfach weitere Testseiten dieses Kurses oder anderer Kurse auf.

Weitere kostenlose Informationen (Anschriften von Ausbildungsstätten, Prüfungsfragen, Facharbeiten sowie Informationen zur pflegerischen Aus- und Weiterbildung) finden Sie auf www.pflege-kurse.de

 

Druckvorschau

Zum Seitenanfang

 

 
Impressum
Copyright 2009 Andreas Heimann-Heinevetter