Startseite Nachrichten Lesezeichen Kommentare Logout
  Registrieren
Seiten der Lektion
Einleitung: Medizinische Ethik – was ist das?
Ziele des Kurses
Wann beginnt das Leben?
Geburtenkontrolle
Sterilisation
Insemination
Schwangerschafts-abbruch
Wann endet das menschliche Leben?
Sterbehilfe
Zusammenfassung
Bildnachweise, Literatur und Links
Ausblick
Kontrollfragen zum Kurs (Im Demo deaktiviert)
Anzeigen
ALLE KURSE

Zusammenfassung


Im ersten Kurs zur medizinischen Ethik sind wesentliche Grundfragen und Problematiken erörtert worden, die heute noch mitunter kontrovers diskutiert werden. So haben wir gesehen, dass die Fragen, wann das Leben eigentlich beginnt und wann es endet, nicht so einfach zu beantworten sind, wie es auf den ersten Blick den Anschein hat. In diesem Zusammenhang stellte sich auch die Frage, wann ein menschliches Leben im embryonalen Zustand als ein zu schützendes Gut anerkannt werden soll und nach welchen biologischen und ethischen Kriterien ein menschliches Leben beginnt. Gilt bereits die befruchtete Eizelle als menschliches Leben, oder können wir erst nach dem Prozess der Einnistung von einem menschlichen Wesen sprechen? Wie wir gesehen haben, wird diese Frage aus theologischer, ethischer, biologischer und medizinischer Sicht unterschiedlich beantwortet.

Eine ethische Reflexion ist ebenso bei der Geburtenkontrolle zu berücksichtigen. Auch zu diesem Thema gibt es, gerade in Hinblick auf die Empfängnisverhütung, unterschiedliche Positionen. Inwiefern ist es also rechtens, den natürlichen Fortpflanzungsprozess zu unterlaufen? An dieser Frage scheiden sich bis heute die kirchlichen und weltlichen Geister. Die medizinische Ethik kann diese Frage freilich nicht eindeutig beantworten, gleichwohl muss sie diese Fragen stellen und ins Licht des kollektiven Bewusstseins rücken. Denn schließlich leben wir nach Immanuel Kant unter einer allgemeinen Sonne und nicht nur im Lampenlicht des Privaten.

Eine ähnliche Konfliktsituation haben wir auch bezüglich der Sterilisation erkannt. Kirchliche und pragmatische Argumentationen sind hier konträr zueinander verankert. Natürlich muss sich jeder Mensch über die Folgen und Konsequenzen einer Sterilisation vollends bewusst sein, und auch hierbei kann die medizinische Ethik eine Art Aufklärungsarbeit leisten.

Das Gleiche gilt für die Punkte Schwangerschaftsabbruch, Insemination und Sterbehilfe. Es kann nicht Aufgabe der medizinischen Ethik sein, auf all diese heiklen Themen eine eindeutige und endgültige Antwort zu liefern. Ethik im Allgemeinen ist eine Unterdisziplin der Philosophie, und auch diese kann keine eindeutigen Antworten liefern. Gleichwohl kann sie wichtige und entscheidende Fragen bewusst machen und Antwortmöglichkeiten vorschlagen, die das kritische Bewusstsein herausfordern. Insbesondere das Thema aktive Sterbehilfe zeigt, in welchem Maße das ethisch-philosophische Denken in diesem Problemkontext gefragt ist und zu welchen Konsequenzen das in den verschiedenen EU-Staaten führt.


Drucken und kopieren der Seite ist nur für registrierte Benutzer möglich!

Sind die Qualitätsmanagementbeauftragter oder verantwortlich für die Personalentwicklung in einem Krankenhaus oder einer Pflegeeinrichtung, lohnt sich die Umsetzung eines eigenen Lernmanagementsystems mit E-Learning Kursen


  Zur Anmeldung!


Mit Ihrer Anmeldung erhalten Sie Vollzugang zu allen 51 Kursen und den kommentierten 545 Kontrollfragen.

Für jeden erfolgreich bearbeiteten Kurs werden Fortbildungspunkte der "RbP – Registrierung beruflich Pflegender GmbH" ausgewiesen. Der 6-Monats-Zugang kostet einmalig 24,00 Euro (Pauschalbetrag), also umgerechnet 4,- € pro Monat!

Weitere Informationen zur Anmeldung!


Zurzeit finden Sie hier 51 Kurse zu folgenden Themen:

  • Grundlagen des Pflegeberufs (3 Kurse)
  • Organsysteme des Menschen (2 Kurse)
  • Grundlagen der Anatomie und Physiologie (5 Kurse)
  • Gesundheitspflege und Prävention (3 Kurse)
  • Ethik (1 Kurs)
  • Krankenbeobachtung Körpertemperatur (3 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Puls (2 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Blutdruck (4 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Atmung (3 Kurse)
  • Pflege bei Störungen der Atmung (1 Kurs)
  • Notfall und Wiederbelebung (7 Kurse)
  • Das Ohr - Hören - Schwerhörigkeit (1 Kurs)
  • Nationale Expertenstandards - Einführung (1 Kurs)
  • Expertenstandard Schmerzmanagement in der Pflege (1 Kurs)
  • Expertenstandard Sturzprophylaxe in der Pflege (7 Kurse)
  • Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege (1 Kurs)
  • Expertenstandard Ernährungsmanagement zur Sicherstellung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege (2 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Urinausscheidung (4 Kurse)

Zu allen 51 Kursen gibt es kostenlose Testzugänge

Sie enthalten rund 1/3 der Kursseiten im Volltext. Alle anderen Seiten werden teilweise dargestellt. Hierzu ist keine Anmeldung erforderlich! Testzugänge finden Sie hier.


Identnummer: 20091216

Sie möchten sich jetzt nicht anmelden? Kein Problem! Rufen Sie einfach weitere Testseiten dieses Kurses oder anderer Kurse auf.

Weitere kostenlose Informationen (Anschriften von Ausbildungsstätten, Prüfungsfragen, Facharbeiten sowie Informationen zur pflegerischen Aus- und Weiterbildung) finden Sie auf www.pflege-kurse.de

 

Druckvorschau

Zum Seitenanfang

 

 
Impressum
Copyright 2009 Andreas Heimann-Heinevetter