Startseite Nachrichten Lesezeichen Kommentare Logout
  Registrieren
Seiten der Lektion
Einführung: Das Menschenbild - Grundlage pflegerischen Handelns
Ziele des Kurses
Das Menschenbild - was ist das?
Der abhängige Mensch
Der bedürftige Mensch
Bedürfnisbefriedigung
Der empfindsame und lernende Mensch
Ein sinnerfülltes Leben
Vernunft und Unvernunft - typisch Mensch
Wissenschaftliche Menschenbilder
Zusammenfassung
Fachbegriffe einfach erklärt
Bildnachweise, Literatur und Links
Ausblick
Kontrollfragen zum Kurs (Im Demo deaktiviert)
Anzeigen
ALLE KURSE

Das Menschenbild - was ist das?



Abb.1: Menschenbild - www.istockphoto.com, "Hand holds Vintage photograph of parents and grandparent couple", Dateinr.: 10915194, © Jeff Nagy

Das Menschenbild ist die Vorstellung davon, was einen Menschen ausmacht. Das Menschenbild beschreibt das Wesen des Menschen. Es beinhaltet das, was den Menschen von der unbelebten Natur, von Pflanzen und Tieren unterscheidet.


Das Menschenbild ist eingebunden in das „Weltbild”, das jeder hat, und ist geprägt von Überzeugungen und Ansichten des Einzelnen. Es ist beispielsweise von gesellschaftlichen oder religiösen Überzeugungen geprägt. Das christliche Menschenbild unterscheidet sich sicher vom buddhistischen Menschenbild. Auch politische Überzeugungen beeinflussen das Menschenbild. Während des Nationalsozialismus war das Menschenbild in der deutschen Bevölkerung ein anderes, als es heute ist. Ebenso haben Persönlichkeit und das Alter Einfluss auf das Menschenbild.


Sie sehen, das individuelle Menschenbild ist vielfältig.


Ihnen kommt Ihr Menschenbild sicher ganz normal, also selbstverständlich vor. Ihren Patienten kommt deren eigenes Menschenbild, das völlig anders sein kann als das Ihre, ebenso selbstverständlich vor. Sie merken, welches Konfliktpotenzial darin liegt.


Wichtig ist, dass Sie nicht versuchen, anderen und vor allem nicht den Menschen, die Sie pflegen, Ihr Menschenbild aufzuzwingen oder sie zu bekehren. Nehmen Sie den Unterschied einfach zur Kenntnis. Beachten Sie die Grenzen, die sich eventuell aus dem Menschenbild Ihres Patienten ergeben. Denken Sie einmal an die „Zeugen Jehovas”. Diese Glaubensgruppe (mit religiös geprägtem Menschenbild) lehnt Bluttransfusionen und das Verabreichen von Blutprodukten konsequent ab. Und Muslime essen beispielsweise kein Schweinefleisch.


Es stellt sich daher die Frage, wie es dazu kommt, ein gewisses Menschenbild zu haben.


So ziemlich jeder befasst sich in seinem Leben gelegentlich mit der Frage: „Wer bin ich, warum bin ich, was bin ich, was ist der Mensch?” Sie denken als Mensch über sich nach und besitzen die Fähigkeit zu reflektieren. Anders als der Stein, anders als der Baum, wahrscheinlich auch anders als die Mücke, die es schon im Frühjahr auf Sie abgesehen hat. ...

Diese Seite wird im Demo nur teilweise angezeigt. Für den Vollzugriff müssen Sie sich anmelden!


Drucken und kopieren der Seite ist nur für registrierte Benutzer möglich!

Sind die Qualitätsmanagementbeauftragter oder verantwortlich für die Personalentwicklung in einem Krankenhaus oder einer Pflegeeinrichtung, lohnt sich die Umsetzung eines eigenen Lernmanagementsystems mit E-Learning Kursen


  Zur Anmeldung!


Mit Ihrer Anmeldung erhalten Sie Vollzugang zu allen 51 Kursen und den kommentierten 545 Kontrollfragen.

Für jeden erfolgreich bearbeiteten Kurs werden Fortbildungspunkte der "RbP – Registrierung beruflich Pflegender GmbH" ausgewiesen. Der 6-Monats-Zugang kostet einmalig 24,00 Euro (Pauschalbetrag), also umgerechnet 4,- € pro Monat!

Weitere Informationen zur Anmeldung!


Zurzeit finden Sie hier 51 Kurse zu folgenden Themen:

  • Grundlagen des Pflegeberufs (3 Kurse)
  • Organsysteme des Menschen (2 Kurse)
  • Grundlagen der Anatomie und Physiologie (5 Kurse)
  • Gesundheitspflege und Prävention (3 Kurse)
  • Ethik (1 Kurs)
  • Krankenbeobachtung Körpertemperatur (3 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Puls (2 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Blutdruck (4 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Atmung (3 Kurse)
  • Pflege bei Störungen der Atmung (1 Kurs)
  • Notfall und Wiederbelebung (7 Kurse)
  • Das Ohr - Hören - Schwerhörigkeit (1 Kurs)
  • Nationale Expertenstandards - Einführung (1 Kurs)
  • Expertenstandard Schmerzmanagement in der Pflege (1 Kurs)
  • Expertenstandard Sturzprophylaxe in der Pflege (7 Kurse)
  • Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege (1 Kurs)
  • Expertenstandard Ernährungsmanagement zur Sicherstellung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege (2 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Urinausscheidung (4 Kurse)

Zu allen 51 Kursen gibt es kostenlose Testzugänge

Sie enthalten rund 1/3 der Kursseiten im Volltext. Alle anderen Seiten werden teilweise dargestellt. Hierzu ist keine Anmeldung erforderlich! Testzugänge finden Sie hier.


Identnummer: 20091216

Sie möchten sich jetzt nicht anmelden? Kein Problem! Rufen Sie einfach weitere Testseiten dieses Kurses oder anderer Kurse auf.

Weitere kostenlose Informationen (Anschriften von Ausbildungsstätten, Prüfungsfragen, Facharbeiten sowie Informationen zur pflegerischen Aus- und Weiterbildung) finden Sie auf www.pflege-kurse.de

 

Druckvorschau

Zum Seitenanfang

 

 
Impressum
Copyright 2009 Andreas Heimann-Heinevetter